Müller-Thurgau

Willkommen bei den Ü40! Jaja, der Müller-Thurgau. Der hat schon einiges mitgemacht in seinen über 40 Jahren auf dem deutschen Weinmarkt. Nachdem er 1969 in die Sortenliste aufgenommen wurde hat er es bereits 5 Jahre später auf den ersten Platz der Rebsorten in Deutschland bezogen auf die Anbaufläche geschafft. Er gehört immer noch zu den wichtigsten Weißweinsorten und wurde bislang nur vom Riesling eingeholt, wobei die Nachfrage in den letzten Jahren deutlich nachließ. Die auch als Rivaner bezeichnete Rebsorte wurde von Prof. Müller aus dem Thurgau in der Schweiz bereits im Jahre 1882 gekreuzt. Jedoch sind seine Eltern nicht wie lange Zeit vermutet Riesling und Silvaner, sondern Riesling und Madeleine Royale.

Kurze Weinbeschreibung

Unser Müller ist ein unkomplizierter dezent lieblicher und leichter Weißwein. Süffig, fruchtig und unkompliziert mit einer ganz weichen Säure.

Jahrgang 2016
Rebsorte Müller-Thurgau
Geschmack Halbtrocken
Verschluss Schraubverschluss
Inhalt 1 Liter Flasche
Analytische Daten RESTZUCKER: 12,6 G/L – SÄURE: 6,6 G/L – ALK: 12 % – MOSTGEWICHT: 77° OE
Abgefüllt Februar 2017