Grauburgunder trocken

Der Grauburgunder, oder auch Ruländer genannt, ist eine grautraubige Mutation des Spätburgunders. Im Jahr 1711 wurde er von dem Kaufmann Johann Seger Ruland in einem verwilderten Weinberg in Speyer gefunden und verbreitet.

Als Ruländer meist süß bis edelsüß ausgebaut und als Grauburgunder markant, körperreich und trocken ausgebaut gibt dieselbe Rebsorte zwei völlig verschiedene Weintypen. Weltweit ist er unter dem Namen Pinot Gris bzw. Pinot Grigio bekannt. In Deutschland ist er mit 4,3 % der Rebfläche die 4. wichtigste Weißweinsorte.

Kurze Weinbeschreibung

Ein kräftiger und gehaltvoller Grauburgunder. Durch das Mostgewicht von über 90° Oechsle ist er im Vergleich zu seinen ALLTAG-Bruder weniger der schlanke, sommerliche Typ, sondern eher der „individuelle“ und besondere Menüwein. In der Nase zeigen sich Aromen von reifer Quitte und Melone sowie dezent nussige Noten. Er ist sehr nachhaltig auf der Zunge und am Gaumen und bleibt sehr lange präsent.

Passt zu…

gehaltvollen Speisen mit einer Käse-Sahne-Sauce bestens geeignet!! Oder: Wenn Sie das nächste Mal einen Rotwein für angebracht halten, probieren Sie stattdessen einfach mal diesen Grauburgunder.

Zum Wohl.

Jahrgang 2014
Lage Meckenheimer Neuberg
Rebsorte Grauburgunder
Geschmack Trocken
Verschluss Vino-Lok Glasverschluss
Inhalt 0,75 Liter Schlegelflasche
Analytische Daten RESTZUCKER: 0,5 G/L – SÄURE: 5,1 G/L – ALK: 13,5 % – MOSTGEWICHT: 95° OE
Abgefüllt am Mai 2015
Auszeichnungen › Landesprämierung RLP 2015: BRONZE
› Int. Weinwettbewerb AWC Vienna 2015: SILBER